Der Deutsche Computerspielpreis und LARA - Der Deutsche Games Award werden am Donnerstag, 15. Mai 2014 in einer gemeinsamen Gala im Münchner Postpalast verliehen.



LARA – Der Deutsche Games Award

LARA - Der Deutsche Games Award ist ein Preis, der auf eine Initiative des Fachmagazins GamesMarkt aus dem Verlag G+J Entertainment Media zurückgeht. Die LARA wurde 2007 als Preisverleihung konzipiert, die das Image von Computer- und Videospielen in der Öffentlichkeit fördern und das Bewusstsein von der kreativen Vielfalt des Gesamtangebots schärfen soll. LARA - Der Deutsche Games Award wird in den Kategorien „Bestes internationales Computerspiel", „Bestes internationales Konsolenspiel" und „Bestes internationales mobiles Spiel" vergeben. Neben den Auszeichnungen für Spiele wird die „LARA of Honor" an eine nationale oder internationale Persönlichkeit verliehen. Dieser Spezialpreis wird für besondere Leistungen, Werke oder kreative Ideen in der Geschichte der Computer- und Videospiele vergeben.



Deutscher Computerspielpreis

Gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, vergeben die Branchenverbände BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. den Deutschen Computerspielpreis. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Deutschen Gamestage (23. April - 27. April) statt. Der Preis ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Politik und Wirtschaft und wurde von der Bundesregierung zusammen mit den Branchenverbänden ins Leben gerufen. Ziel der Preisverleihung ist es, die Entwicklung qualitativ hochwertiger, innovativer, und sowohl kulturell als auch pädagogisch wertvoller Computer- und Videospiele „Made in Germany" zu fördern. Die Preisgelder werden je zur Hälfte vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und den Branchenverbänden zur Verfügung gestellt. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury aus Wissenschaftlern, Vertretern der Medienpädagogik, des Jugendmedienschutzes, der Politik, der Fachpresse und der Spielebranche. Unter dem Dach der Deutschen Gamestage präsentieren sich acht Einzelveranstaltungen. Mit dabei sind 2013 u.a. die „Quo Vadis. Create. Game. Business." Konferenz, das „A MAZE. Indie Connect" Festival, der „Girls' Day", das Recruiting Event „Making Games Talents" und das „Gamefest Berlin" am Computerspielemuseum. Das Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) ist Förderer der Einzelveranstaltungen."

Mehr unter www.deutscher-computerspielpreis.de



Newsletter

Topaktuell informiert! Die aktuellsten Informationen rund um die LARA 2014 unkompliziert und schnell in Ihrem Postfach!


Veranstaltet von:
Entertainment Media Verlag
Präsentiert von:
GamesMarkt